VG-Bad-Ems VG-Diez VG-Hahnstätten VG-Katzenelnbogen Stadt Lahnstein VG-Loreley VG-Nassau VG-Nastätten
 

1. Bereich Information 1.37 bis 1.40

 

1.37    Rund ums Ehrenamt

Impulsvortrag und Diskussion zu:

- neue Ansätze im Umgang mit Freiwilligen

- Lösungsansätze für altbekannte Probleme

Referentin: Hanne Wiesenmaier-Löhr, Mitarbeiterin Ehrenamtsbörse „Bürger-Aktiv-Westerwald“

Dauer: Ca. 1 1/2 Stunden incl. Diskussion

Kosten: Nach Vereinbarung

1.38    Gespräche in Gruppen

Gruppen im Gespräch

Kommunikationsmodelle, Stolpersteine in der Gruppenarbeit

Referentin: Hanne Wiesenmaier-Löhr,

Diplom-Germanistin

Dauer: Ca. 3 Stunden

Kosten: Nach Vereinbarung

Kontaktadresse für die vorgenannten Vorträge: 

Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS),

Marktplatz 6, Paritätisches Zentrum, 56457 Westerburg,

Telefon 02663/2540, Fax 02663/2667,

E-Mail: info@wekiss.de, Internet: http://www.wekiss.de/

1.39 Von der Müllabfuhr zur Abfallwirtschaft

Wegwerfen und entsorgen war gestern. Heute geht es bei der modernen Abfallwirtschaft darum, alle Abfälle so zu managen, dass ein nachhaltiger Stoff-Kreislauf entsteht.

Die Abfallwirtschaft im Rhein-Lahn-Kreis umfasst eine Vielzahl von Leistungen

und Aufgaben. Abfälle werden professionell aufbereitet, um daraus wieder wertvolle Ausgangsmaterialien zu machen: Wertstoffe werden zu Recycling-Produkten, Biomasse und heizwertreiche Abfälle zum Ersatz für Heizöl und Erdgas. Ein effizientes Stoffstrom-Management schont die Ressourcen unserer Erde und trägt zum Klimaschutz bei.

Im Rahmen von Vorträgen vor Ort oder bei einer Führung im Abfallwirtschaftszentrum Rhein-Lahn wird über "Sinn und Zweck" der im Rhein-Lahn-Kreis durchgeführten abfallwirtschaftlichen Maßnahmen informiert.

Referenten:  Inge Schwantuschke

Abfallwirtschaftsberatung der Rhein-Lahn-Kreis Abfallwirtschaft

Dauer:            nach Absprache

Kosten:          keine

Kontakt:         Rhein-Lahn-Kreis Abfallwirtschaft, 

Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems,

Telefon 02603/972-310, Fax 02603/9726310,

E-Mail: inge.schwantuschke@rhein-lahn.rlp.de

1.40  Urlaub im sonnigen Süden

DRK-Reisen für Senioren und Behinderte

In Zusammenarbeit mit einem spanischen Seniorenreisebüro hat der DRK-Kreisverband Rhein-Lahn eine Möglichkeit geschaffen, dass auch diejenigen, die nicht mehr alleine reisen möchten oder können, in die Lage versetzt werden, ihren Urlaub im sonnigen Süden zu verbringen. Das besondere an den Reisen liegt in der umfassenden Betreuung durch das DEUTSCHE ROTE KREUZ vor und während des Urlaubs.

Das Angebot richtet sich besonders an reiselustige ältere Menschen, die nicht mehr alleine verreisen wollen und deshalb die angenehme Unterhaltung in einer Gruppe zu schätzen wissen. Es ist aber auch für all diejenigen gedacht, die aufgrund altersbedingter oder körper­licher Einschränkungen ohne Hilfe nicht mehr verreisen könnten. Der Urlaub beginnt schon bei der Abholung an der Haustür.

Das DRK sorgt für qualifiziertes Begleitpersonal von Anfang bis Ende der Reise.

Referentin:    Gertrud Walter, DRK-Kreisverband Rhein-Lahn

Dauer:           ca. 30 Minuten

Kosten:         keine

Kontakt:        Gertrud Walter, DRK-Kreisverband Rhein-Lahn,

Auf der Pütz 6, 56130 Bad Ems,

Telefon 02603/941411, Fax 02603/941420

E-Mail: walterg@kv-rhein-lahn.drk.de

 
 

Referentenbörse

Startseite

  Seitenanfang