VG-Bad-Ems VG-Diez VG-Hahnstätten VG-Katzenelnbogen Stadt Lahnstein VG-Loreley VG-Nassau VG-Nastätten
 

1. Bereich Information 1.13 bis 1.16

 

1.13  Alles über Pflege wissen – Unterstützung für pflegende Angehörige

Als Einzel- oder Kursveranstaltung werden Pflegetechniken vermittelt und Pflegehilfsmittel erläutert bzw. demonstriert. Auch die Technik der Körper schonenden Hilfestellung wird erläutert.

Referenten:  Pflegefachkräfte der Friedenswarte Unterwegs

Dauer: unterschiedlich

Kosten keine

Kontakt: Petra Schäfer-Jahn,

Friedenswarte Unterwegs,           

Schanzgraben 3, 56130 Bad Ems,

Telefon 02603/602174

E-Mail: kontakt@stiftung-friedenswarte.de

Internet: www.diakonierwerk-friedenswarte.de

 

1.14  “Selbstbestimmt leben im Alter”

Die meisten Menschen wünschen sich ein eigenständiges Leben in der vertrauten Umgebung bis ins hohe Alter. Doch was ist, wenn durch Krankheit oder Behinderung Veränderungen auf uns zukommen:

·         Kann ich Vorsorge treffen?

·         An wen wende ich mich?

·         Welche Hilfen kann ich in Anspruch nehmen?

·         Welche Hilfsmittel erleichtern die eigenständige Lebensführung?

·         Welche finanziellen Hilfen stehen mir zu?

Die Pflegestützpunkte informieren über ihre Aufgaben und Unterstützungs-, Selbsthilfe- und Finanzierungsmöglichkeiten sowie über gesetzliche Hilfen (Pflege- und Krankenversicherung, Sozialhilfe, Schwerbehinderung.....) für ältere, kranke und behinderte Menschen und deren Angehörige.

Referenten: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegestützpunkte

Dauer: ca. 1 Stunde mit anschließender Möglichkeit zur Diskussion

Kosten: keine

1.15   „Fenster zu einer anderen Welt“ – Leben mit Demenzkranken

Verwirrendes Verhalten verstehen - praktische Hilfen im Umgang mit Menschen mit  Demenz – darum geht es bei dieser Information. Die Referenten gehen auf die Erkrankungsformen, Häufigkeit und Stadien von Demenz ein. Pflegende Angehörige erhalten Hinweise zu hilfreichen Umgangsformen in der Betreuung und bei herausfordernden Situationen. Hilfe – und Entlastungsangebote der Demenz-Netzwerke werden ebenso vorgestellt wie rechtliche Aspekte.

Zielgruppen sind Angehörige und Ehrenamtliche, die Menschen mit Demenz betreuen sowie Interessierte, die mehr über die Krankheit und den Umgang damit erfahren möchten.

Referenten:  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegestützpunkte

Dauer: 1,5 bis 2 Stunden

Kosten: Keine

 

1.16    Wohnen im Alter – am liebsten zu Hause

Stufen werden zur unüberbrückbaren Hürde. Der Gang ins Badezimmer zur gefährlichen „Zitterpartie“, und der Einstieg in die Badewanne hat den Schwierigkeitsgrad einer Bergexpedition. Für viele Menschen gehören diese Szenarien zur Alltagsrealität. Der Vortrag zeigt Möglichkeiten des Einsatzes von Hilfsmitteln und einer entsprechenden Wohnraumanpassung auf und weist auf die Möglichkeiten öffentlicher Hilfen hin.

Referenten:  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegestützpunkte

Dauer: 1 Stunde Vortrag mit anschließender Diskussion

Kosten: keine

Pflegestützpunkte

Stadt Lahnstein/Verbandsgemeinde Braubach:

Gutenbergstraße 8. 56112 Lahnstein,

Ansprechpartnerin: Peggy Rheye

Tel.: 02621/940820, Fax: 02621/940841,

E-mail: peggy.rheye@pflegestuetzpunkte.rlp.de

Verbandsgemeinden Bad Ems und Nassau:

Kirchgasse 15-17, 56130 Bad Ems,

Ansprechpartner: Stefan Hauser

Tel.: 02603/5750, Fax: 02603/5068017,

E-Mail: stefan.hauser@pflegestuetzpunkte.rlp.de

Verbandsgemeinden Diez, Hahnstätten und Katzenelnbogen:

Friedhofstraße 19. 65582 Diez.

Ansprechpartnerin: Gabi Schönweitz

Tel.: 06432/919813, Fax: 06432919888,

E-Mail: gabriele.schoenweitz@pflegestuetzpunkte.rlp.de

Verbandsgemeinden Loreley und Nastätten:

Borngasse 14a. 56355 Nastätten,

Ansprechpartnerin: Christa Klamp

Tel.: 06772/939614, Fax: 06772/939633,

E-Mail: christa.klamp@pflegestuetzpunkte.rlp.de

Internet: psp-rhein-lahn.de

 
 

Referentenbörse

Startseite

  Seitenanfang